Ein Shooting unter einem schlechten Stern

Ich habe zu meinem Geburtstag im Mai einen Gutschein für ein Fotoshooting bei Victoria Lindt Photodesign bekommen. Wie ein kleines Kind an Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen habe ich mich drüber gefreut und habe schon bald versucht einen Termin zu machen. Nun ist es Ende Dezember und die bearbeiteten Fotos sind immer noch nicht bei mir angekommen.
Nun aber zu der eigentlichen Geschichte. Ich möchte euch hier meine Erfahrung mit dieser Fotografin und die Endergebnisse gerne zeigen.

Beginnen wir mit der Terminvereinbarung
An sich war das eine wirklich schwierige Angelegenheit, da ich sehr selten zu Hause bin und ich auf ihrer Internetseite keinerlei Öffnungszeiten finden konnte. Also habe ich einfach kurzerhand eine Mail geschrieben und bekam auch relativ schnell eine Antwort. Wir mögen uns doch bitte für jede weitere Klärung telefonisch unterhalten, sie würde mich anrufen. Ich wartete und wartete und wartete und irgendwann geriet es in Vergessenheit. Doch dann im September sah ich den Gutschein auf ein Mal wieder und wählte ihre Nummer. Zur Mittagszeit leicht erreicht (eine Seltenheit, dass ich dann zu Hause bin) konnten wir einen tollen Termin sogar an einem Samstag vereinbaren.

Anfahrt
Mit einem richtigen Navi womöglich nicht zu verfehlen, doch mit Google Maps habe ich mich tatsächlich anderthalb Stunden von einer Bahnstraße in die nächste verfahren. Ich konnte so oft versuchen die App neuzustarten wie ich wollte. Es funktionierte nicht. Letztendlich habe ich nach diesen anderthalb Stunden doch noch die richtige Route gefunden und kam an meinem Ziel an. Eine halbe Stunde unserer Shootingzeit war aber bereits vergangen und so mussten wir einen neuen Termin vereinbaren. Selber Schuld – blöd gelaufen. Ich hatte zwischendurch mehrfach versucht sie zu erreichen aber niemand ging ans Telefon. Sie sagte also, dass sie sich melden würde, schrieb sich meinen Namen und meine Telefonnummer auf und wollte am folgenden Tag anrufen.

Zuverlässigkeit
Der Sonntag verging und ich wartete und wartete und wartete mal wieder auf einen Anruf, der nicht kam. Mal wieder sagte sie, dass sie sich melden würde und tat es nicht also blieb mir nichts anderes übrig als ihr hinterher zu telefonieren. Ich weiß nicht woran das liegt, vielleicht weil ich einen Gutschein hatte und sie dementsprechend ihr Geld schon bekommen hat? Aber das ist eine bloße Vermutung, eine Unterstellung, die sich in einer dunklen Ecke meines Bewusstseins breit gemacht hat. Letztendlich erreichte ich sie doch und wir konnten einen neuen Termin vereinbaren – leider an einem Wochentag aber so ist es nun Mal. Wer den ersten Termin vergeigt, muss mit einem weniger guten zufriedensein. Ich habe mir also Urlaub genommen und mich wieder auf den Weg gemacht.

Freundlichkeit
Schon am Telefon kam sie mir leider sehr desinteressiert vor. Was die Stimme aus der dunklen Ecke gleich lauter werden lies. Die Stimmung zwischen uns war sowieso schon mies, weil ich sie beim ersten Termin habe hängen lassen und ich genervt war, weil sie sich nie meldete, wenn sie es versprach. Allgemein wirkte sie während dem Shooting und auch danach weiterhin desinteressiert, wenn nicht sogar unfreundlich, kalt und introvertiert. Vielleicht bin ich aber auch einfach verwöhnt, weil ich vorher immer Fotos bei einer befreundeten Fotografin gemacht habe und wir uns blendend verstehen.

Equipment
Irgendwie schien ihr Equipment nicht richtig funktionieren zu wollen. Ich weiß nicht, ob es lediglich eine Panne an diesem Tag war oder ob es generell schon Mal hakt. Für mich als „Model“ war es aber einfach blöd, dass sie andauernd zu einer Lampe hin laufen und überprüfen musste, ob sie dieses mal funktioniert. Es hakte das komplette Shooting durch und die Beleuchtung war dementsprechend nicht so gut, wie auf ihren anderen Fotos.

Nun aber zu dem wichtigsten:
dem Ergebnis
So sehr dieses Shooting auch unter einem schlechten Stern stand, die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Ihr Make-Up war wirklich wunderschön. Ich habe mich noch nie so schön geschminkt gesehen und mich auch noch nie so schön gefühlt. Sie hat mir viele Anweisungen für Posen gegeben, was ich als Laie auch super finde. Allerdings wirkte sie oft genervt, wenn etwas nicht so geklappt hat, wie sie wollte oder hat dauernd neu probiert, obwohl es nicht geklappt hat.
Aber die Fotos… die sind wirklich klasse. Ihr Handwerk beherrscht sie, das lässt sich nicht leugnen.
Drei Bilder konnte ich mir aussuchen, um diese bearbeiten zu lassen und ihr könnt mir glauben, dass mir das wirklich nicht leicht gefallen. Zumal ich zwei Fotos auf Poster drucken wollte, um sie meinem Freund zu Weihnachten zu schenken.

wpid-mg_2729.jpg
ohne Bearbeitung

Fazit
Drei Wochen sollte die Bearbeitung der Fotos dauern und da ich ihr vorher extra gesagt habe, dass ich sie für Weihnachten bräuchte habe ich sie immer noch nicht. Ich habe ihr wieder Mails geschrieben und hinterher telefoniert, eine Nachricht auf ihrer Mailbox hinterlassen und Tage später zufällig wieder jemanden zur Mittagszeit erreicht. Die Bilder habe ich dann doch noch per Mail bekommen und das direkt am selben Abend noch. Per Post sind sie immer noch nicht da aber na gut das liegt vermutlich an der Weihnachtszeit und der Weihnachtspost.
Trotzdem finde ich sie äußerst schwer erreichbar und leider auch unzuverlässig, da sie mehrmals sagte sie würde mich zurückrufen es aber nie tat oder es so lange dauerte, dass ich selber die Initiative ergriffen habe.
ABER die Fotos sind umwerfend. Mehr bleibt dazu nicht zu sagen. Vielleicht die geborene Fotografin. Die Dame hinter der Kamera mit möglichst wenig Kommunikation zum Model. Wer also gerne tolle Fotos von sich haben will und nicht viel Wert auf tolle Gespräche oder lustige Pannen, Lacher und Blödelei zwischendurch legt ist bei ihr genau richtig und erhält wunderschöne Fotos.
Bedenkt dabei aber auch ihre Erreichbarkeit. Habt ihr also nicht vor diese Fotos schießen zu lassen, damit ihr sie nächsten Monat verschenken könnt, sondern wollt einfach schöne Fotos von euch haben? Dann lohnt sich ein Termin wirklich!

wpid-2.jpg
nach der Bearbeitung
wpid-mg_2718.jpg
ohne Bearbeitung

 

 

 

In diesem Sinne allen eine fröhliche Weihnachtszeit.

Advertisements

6 Kommentare zu „Ein Shooting unter einem schlechten Stern

  1. Oh wow, ich bin gerade sprachlos! Die Bilder sind nett, aber lediglich drei für die Bearbeitung aussuchen zu dürfen find ich fragwürdig. Ich mag zwar nicht wissen wie teuer dieses Shooting gewesen ist, aber ich weiß, dass ihr Verhalten alles andere als professionell war.

    Ich an deiner Stelle hätte vermutlich schon nach dem zweiten „nicht erreichen“ mein Geld für den Gutschein zurück verlangt und wäre zu einer Fotografin gegangen, die ihre Versprechen hält!

    1. Darüber habe ich tatsächlich nachgedacht aber meine Mama hat sich so eine Mühe gegeben eine gute Fotografin zu suchen… Da hatte ich einfach ein schlechtes Gewissen und wollte das es dort klappt. Letztendlich sind die Fotos auch sehr schön geworden aber noch einmal würde ich dort nicht mehr hingehen. Da bleibe ich lieber bei meiner altbekannten Lieblingsfotografin Marei Photography, mit der ich zwischendurch lachen, reden oder einen Kaffee trinken kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s